Smiling woman
 
 

Der Kreis Euskirchen

stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Mitarbeiter*in (m/w/d) im Bereich „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ in der Abt. 49 – Kommunales Bildungs- und Integrationszentrum –

unbefristet in Vollzeit (39 Wochenstunden) ein. Es handelt sich um eine Stelle im Rahmen des Landesprogramms „Kommunales Integrationsmanagement“ im Handlungsfeld „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE).

Ihre zukünftigen Aufgaben sind:

    • Konzeptentwicklung und Umsetzung von Projekten im Bereich BNE u.a. für und mit der Zielgruppe Menschen mit Migrationshintergrund sowie mit Kooperationspartnerinnen und -partnern
    • Kooperation mit KIM-Casemanagementstellen – BNE-Angebote für Menschen mit Migrationshintergrund
    • Mitwirkung im Prozess Global Nachhaltige Kommune (GNK) Kreis Euskirchen
    • Koordination der Vernetzung der beiden NRW-Regionalzentren im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) sowie weiterer Akteure und Akteurinnen BNE
    • Kooperation durch gemeinsame Bewertung, Angebotsabstimmung, Bekanntmachung der Angebote, Übersichtsverschaffung der Angebotsstruktur im Kreis Euskirchen
    • Erstellung, Übersetzung (mehrsprachig / niederschwellig) von Infomaterial im Kontext BNE sowie Umsetzung von Veranstaltungen
    • Fördermittelakquise und –abwicklung für eigene BNE-Projekte
    • Unterstützung der BNE-Kooperationspartner und –partnerinnen bei der Akquise von Fördermitteln, Antragstellung, Planung und Umsetzung
    • Datenbankbearbeitung
    • sachbearbeitende Tätigkeiten, Dokumentation, Berichtswesen
    • Planung und Durchführung von Veranstaltungen
    • Öffentlichkeitsarbeit

Wir erwarten von Ihnen:

    • Ein abgeschlossenes Studium (Bachelor, Master oder Diplom) im Studiengang Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Sozialwissenschaften, Erziehungswissenschaft, Regionalwissenschaften, Politikwissenschaft, Sprach- und Kulturwissenschaften oder vergleichbare Abschlüsse
    • Erfahrungen im Bereich BNE + Kenntnisse der Sustainable Development Goals (SDGs)
    • Erfahrung in Konzepterstellung und Projektmanagement
    • soziale Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Selbstreflexion, Interkulturelle Kompetenz, Kooperationsbereitschaft, Interdisziplinarität
    • Bereitschaft zur gelegentlichen Arbeit an Wochenenden und in den Abendstunden
    • Fundierte EDV-Kenntnisse
    • Bereitstellung des privaten PKW für dienstliche Zwecke gegen Erstattung der Kosten nach dem Landesreisekostengesetz
    • Erfahrungen in der Arbeitsweise von Kommunalverwaltung und in der Netzwerkarbeit (u.a. Moderation von Arbeitsgruppen) sind wünschenswert

Wir bieten Ihnen:

    • Vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (Zertifizierter familienfreundlicher Arbeitgeber) und zum Gesundheitsmanagement
    • Wertschätzende Arbeitskultur
    • Entgelt nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes inkl. der betrieblichen Altersversorgung zusätzlich zur gesetzlichen Rentenversicherung
    • intensive Einarbeitung und externe Fortbildungen
    • die Möglichkeit, sich kreativ in einem interdisziplinären Team einzubringen

Das Entgelt richtet sich nach Entgeltgruppe 9c des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden entsprechend den Zielsetzungen des Schwerbehindertenrechts berücksichtigt. Auf das Auswahlverfahren findet der Gleichstellungsplan des Kreises Euskirchen Anwendung.

Die Kreisverwaltung Euskirchen schätzt die Vielfalt aller im Kreis lebender Menschen und arbeitet stetig daran, diese auch in der Belegschaft zu repräsentieren. Wir freuen uns daher über diverse Bewerbungen, die es uns ermöglichen, unsere vielfältigen Dienstleistungen bedarfsgerecht zu erbringen!

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Vera Secker, Teamleitung, (02251 / 15 - 535) gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal bis zum 25. Februar 2024.

Das Online-Bewerbungsportal erreichen Sie über den untenstehenden Link „Online-Bewerbung“.

 
 
 
Logo FamAG
 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung