Smiling woman
 
 

Der Kreis Euskirchen

stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Sachbearbeiter*in (m/w/d) für den Bereich Heimaufsicht

in Vollzeit im Rahmen eines unbefristeten Arbeitsverhältnisses in Abt. 50 - Soziales - im Bereich Heimaufsicht ein.

Ihre zukünftigen Aufgaben sind:

    • Information und Beratung von Heimbewohner*innen sowie deren Betreuer*innen und Angehörige, Gästen, Nutzer*innen, Mitwirkungsorgane, von Betreuungseinrichtungen und Leistungs-angeboten, die dem WTG NRW unterliegen
    • Information und Beratung von Personen und Leistungsanbietern, die ein Leistungsangebot im Sinne des WTG NRW betreiben zu konzeptionellen, personellen und gesetzlichen Fragen, zu Mängeln und baulichen Maßnahmen sowie zu Rechten und Pflichten und allgemeinen bzw. besonderen Anforderungen
    • Information und Beratung von Personen und Leistungsanbietern, die ein Leistungsangebot im Sinne des WTG NRW betreiben möchten (bauliche Beratung in der Planungsphase, Beurteilung der spezifischen Anforderungen, Stellungnahmen in bauordnungsrechtlichen Verfahren, Überprüfung der Voraussetzungen des Vorliegens der Fördergrundsätze für Pflegeeinrichtungen nach dem APG NRW, Durchführung des Abstimmungsverfahrens nach dem APG NRW unter Zusammenarbeit mit dem LVR)
    • Überwachung der Leistungsangebote durch regelmäßige und anlassbezogene Prüfungen inkl. Erstellung von Prüf- und Ergebnisberichten sowie Gebührenbescheiden
    • Durchführung von Nachprüfungen inkl. Erstellung von Prüfberichten u. Gebührenbescheiden
    • Bearbeitung von Beschwerden und Beratung zur Mängelbeseitigung
    • Planung und Koordination bei anderweitiger Unterbringung von gefährdeten Bewohner*innen
    • Erlass von Anordnungen, Anwendung von Zwangsmitteln sowie Einleitung von Ordnungswidrigkeitsverfahren
    • Beurteilung und Entscheidung über die Verhältnismäßigkeit und Geeignetheit möglicher ordnungsbehördlicher Maßnahmen
    • Begleitung gerichtlicher Verfahren durch Rücksprachen und Stellungnahmen
    • Zusammenarbeit mit anderen (Prüf-) Behörden und Institutionen, Teilnahme an Arbeitskreisen und Dienstbesprechungen
    • Anfertigung von Berichten, Stellungnahmen und Tätigkeitsberichten sowie Statistiken, Pflege der Datenbank Pfad.WTG
    • Aufgaben, die sich aus dem neuen Wohn- und Teilhabegesetz NRW seit dem 01.01.2023 ergeben

Wir erwarten von Ihnen:

    • Befähigung als Beamt*in für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des nichttechnischen, allgemeinen Verwaltungsdienstes (ehemals gehobener Dienst) bzw. Verwaltungsfachangestellte mit II. Verwaltungslehrgang
    • Hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Entschlussfreudigkeit
    • Lernbereitschaft und Fähigkeit, sich notwendige Spezialrechtskenntnisse in kurzer Zeit anzueignen
    • Sichere Kommunikation und verbindliches Auftreten, Durchsetzungs- und Konfliktfähigkeit
    • Team- und Kommunikationsfähigkeit
    • Gute Kenntnisse in der PC-gestützten Büroarbeit (Word, Excel, etc.)
    • Bereitschaft, den privaten PKW für dienstliche Zwecke einzusetzen
    • Von Vorteil sind verwaltungs- und ordnungsrechtliche Kenntnisse

Wir bieten Ihnen:

    • Vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (Zertifizierter familienfreundlicher Arbeitgeber) und zum Gesundheitsmanagement
    • Möglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Fort- und Weiterbildung
    • Wertschätzende Arbeitskultur
    • Entgelt nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes inkl. der betrieblichen Altersversorgung zusätzlich zur gesetzlichen Rentenversicherung
    • Möglichkeit des mobilen Arbeitens nach Einarbeitung bei persönlicher Eignung
    • Dienstrad-Leasing für Tarifbeschäftigte

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 10 TVöD – vergleichbar Besoldungsgruppe A 11 LBesG NRW – bewertet.

Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten berücksichtigen wir entsprechend den Zielsetzungen des Schwerbehindertenrechts. Auf das Auswahlverfahren findet der Gleichstellungsplan des Kreises Euskirchen Anwendung.

Die Kreisverwaltung Euskirchen schätzt die Vielfalt aller im Kreis lebender Menschen und arbeitet stetig daran, diese auch in der Belegschaft zu repräsentieren. Wir freuen uns daher über diverse Bewerbungen, die es uns ermöglichen, unsere vielfältigen Dienstleistungen bedarfsgerecht zu erbringen!

Für weitere Informationen stehen Ihnen Herr Klein (Tel.: 02251/15 563) oder Herr Metzele (Tel.: 02251/15 901) gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal bis zum 21.04.2024.
Das Online-Bewerbungsportal erreichen Sie über den untenstehenden Link „Online-Bewerbung“.

 
 
 
Logo FamAG
 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung