Smiling woman
 
 

Der Kreis Euskirchen
stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere

    Rettungsassistent*innen oder Notfallsanitäter*innen
    als Disponent*innen für den Krankentransport
    (m/w/d)

    unbefristet in der einheitlichen Leitstelle für den Brandschutz, die HIlfeleistung, den Katastrophenschutz und den Rettungsdienst (Kreisleitstelle) und im operativen Rettungsdienst ein.


    Ihre zukünftigen Aufgaben sind:

    • einsatzbezogene Aufgaben als Disponent*in (mit 50% Stellenanteil) der einheitlichen Leitstelle für den Brandschutz, die Hilfeleistung, den Katastrophenschutz und den Rettungsdienst im Aufgabenbereich Krankentransportdisposition

    • einsatzbezogene Aufgaben als Rettungsassistent*in oder Notfallsanitäter*in (mit 50% Stellenanteil) auf unterschiedlichen Rettungsfahrzeugen in der Notfallrettung, wie Rettungswagen, Notarzteinsatzfahrzeugen und Sonderfahrzeugen Rettungsdienst unter Einsatz aktueller Ausstattungen in der Notfallmedizin

          Von den Bewerber*innen wird erwartet:

          • erfolgreich absolvierte Ausbildung zum Rettungsassistent*in oder Notfallsanitäter*in
          • Nachweis der mindestens 3-jährigen operativen Tätigkeit im Rettungsdienst, hier im Bereich der Notfallrettung
          • Nachweis der gültigen Fortbildung im Rettungsdienst gemäß § 5 Abs. 5 RettG NRW
          • uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Einsatz in der Notfallrettung
          • Teilnahme am Hintergrunddienst der Leitstelle, im Sinne einer Unterstützung bei besonderen Einsatzlagen / Erreichbarkeitsbereitschaft
          • Besitz der Fahrerlaubnis Klasse C1 oder höher
          • grundlegende PC-Kenntnisse sowie Kenntnisse in MS-Office-Anwendungen
          • gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
          • Wohnsitz in mittelbarer Nähe zum Dienstort Kreis Euskirchen
          • Dienstmodell in der Leitstelle: derzeit 11,5-Stunden-Tagdienst bei einer 39-Stunden-Woche
          • Dienstmodell in der Notfallrettung: 24-Stunden-Dienst in einer 48-Stunden-Woche

            Wünschenswert ist:

            • Interesse an der integrativen Mitwirkung einer Weiterentwicklung des Gefahrenabwehrsystems im Kreis Euskirchen (nichtpolizeiliche Gefahrenabwehr)
            • ggfls. erfolgte Tätigkeit in einer Leitstelle oder in einer Einsatzzentrale für Brandschutz, Hilfeleistung und Rettungsdienst und / oder der Tätigkeit als Personal auf Führungsmitteln (ELW) des operativen Einsatzdienstes (hauptamtlich oder ehrenamtlich)
            • Kenntnisse im Einsatzleitsystem ISE Cobra
            • Kenntnisse im Kommunikationssystem Frequentis Asgard

            Wir bieten Ihnen:

            • modernes zukunftsorientiertes Arbeitsumfeld zukünftig in einer neuen und hochmodernen Leitstelle und Lagezentrum
            • Angebot zur regelmäßigen kostenlosen Teilnahme am präventiven inhouse Gesundheitstraining unter sportmedizinischer Betreuung, spezialisiert auf das Tätigkeitsfeld Leitstelle und Einsatzdienst
            • die Weiterbildung zum Gruppenführer*in Rettungsdienst
            • Inhouse Fortbildungen der 30-stündigen rettungsdienstlichen Pflichtfortbildungen
            • eine fundierte Einsatzkräftenachsorge (PSNV-E)
            • die Möglichkeit der Mitwirkung bei Übungen, Planspielen und Simulationen zu Sonderlagen im Rettungsdienst
            • freie WLAN-Nutzung an allen Rettungsstandorten
            • vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf (zertifizierter familienfreundlicher Arbeitgeber)
            • Möglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Fort-, Aus- und Weiterbildung
            • wertschätzende Arbeitskultur
            • zusätzliche betriebliche Altersversorgung über die RZVK
            • Zulagen für Sonn- und Feiertage sowie Nachtarbeit nach TVÖD

            Das Entgelt richtet sich derzeit für Rettungsassistent*innen nach der Entgeltgruppe 6 TVöD und Notfallsanitäter*innen nach der Entgeltgruppe N TVÖD.     
             
                                                                                          
            Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Kreisverwaltung Euskirchen hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Aus diesem Grund sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht.

            Für weitere Informationen stehen Ihnen Herr Markus Neuburg (02251-15 302) für den Bereich Leitstelle und Herr Dirk Rose (02251-15 816) für den Bereich Rettungsdienst zur Verfügung.

            Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal bis zum 22.10.2022.

            www.kreis-euskirchen.de/stellenportal

             
             
             
            Logo FamAG
             

             

            Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung