Smiling woman
 
 

Der Kreis Euskirchen
stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

  Koordinator*in für Umweltmedizin (m/w/d)

in Vollzeit in der Abt. 53 - Gesundheit - im Rahmen eines unbefristeten Beschäftigungsverhältnisses ein.

In der Region um Mechernich und Kall findet sich die bedeutendsten Bleierzlagerstätte Deutschlands. Umweltmedizinische Untersuchungen haben gezeigt, dass teilweise Blei auch im Blut der in dieser Region lebenden Menschen nachweisbar ist. Zur Planung und Durchführung geeigneter Präventionsmaßnahmen verstärkt das Gesundheitsamt sein Team Umweltmedizin.

Ihre zukünftigen Aufgaben sind:

  • Planung, Durchführung und Dokumentation der Netzwerkarbeit zum Thema der umweltmedizinischen Folgen des Bleivorkommens im Kreis Euskirchen
  • Zielgruppenorientierte Planung und Durchführung von Präventionsmaßnahmen
  • Bearbeitung weiterer umweltmedizinisch relevanter Themen, wie Klimawandel und gesundheitliche Auswirkungen sonstiger chemischer, biologischer und physikalischer Einflüsse
  • Ansprechpartner für Verwaltungen, Verbänden, Bewohnern, Interessensvertretern sowie Einrichtungen wie Schulen und Kitas zu umweltmedizinischen Themen
  • Mittelakquise bei übergeordneten Behörden und sonstigen Mittelgebern
  • Gremienarbeit inklusive der erforderlichen Vor- und Nachbereitung
  • Gesundheitsberichterstattung, auch zu weiteren ÖGD-Themen

      Wir erwarten von Ihnen:

      • Abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium Public Health, Human and Environmental Health, Präventions- und Gesundheitsmanagement, Netzwerk- und Sozialraumarbeit, Toxikologie oder vergleichbares Studium in einem verwandten Bereich
      • Erfahrungen in der Moderation von Workshops sowie im Netzwerkaufbau und -pflege
      • Routine in der Planung und Umsetzung von Interventionsprojekten idealerweise mit präventiver Ausrichtung
      • Kenntnisse in sozialwissenschaftlichen Methoden, Mediation, Statistik und wissenschaftsbasierter Evaluation
      • Grundkenntnisse aus den Bereichen Risikokommunikation, Öffentlichkeitsarbeit, (Umwelt-) Medizin, Verwaltung
      • Teamfähigkeit
      • Soziale und interkulturelle Kompetenz
      • Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B sowie die Bereitschaft zum Einsatz des privaten PKW für dienstliche Zwecke

                          Wünschenswert sind:

                          • mehrjährige Berufserfahung
                          • Mut zum offenen Diskurs
                          • Sie verfügen über sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit sowie über soziale und interkulturelle Kompetenz
                          • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit (Landes-) Behörden, Laboren sowie unterschiedlichsten Berufs- und Interessensgruppen
                          • Aktuelle Kenntnisse und Fähigkeiten in Informations- und Kommunikationstechniken (Anwendung relevanter EDV-Programme, insb. Excel, SPSS)

                          Wir bieten Ihnen:

                          • Vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (Zertifizierter familienfreundlicher Arbeitgeber) und zum Gesundheitsmanagement
                          • Möglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Fort- und Weiterbildung
                          • Wertschätzende Arbeitskultur
                          • Entgelt nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) inkl. der betrieblichen Altersversorgung zusätzlich zur gesetzlichen Rentenversicherung
                          • Eigenverantwortliches Arbeiten in einem engagiertem multiprofessionellen Team
                          • Ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet, das Ihnen Einblicke in sonst medizinferne Lebensbereiche ermöglicht
                          • Unterstützung durch Büro- und Verwaltungskräfte
                          • Nutzung von Dienst-PKW oder E-Bikes nach Verfügbarkeit
                          • Das Gesundheitsamt ist anerkannte Weiterbildungsstätte für die Gebiete Öffentliches Gesundheitswesen, Kinder- und Jugendmedizin, Psychiatrie (fachgebunden) und Umweltmedizin

                          Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 TVöD.

                          Als Einrichtung nach § 20a IfSG besteht für Mitarbeitende im Gesundheitsamt Euskirchen Impfpflicht insbesondere hinsichtlich SARS-CoV-2. Bitte weisen Sie Ihre Immunität bereits im Bewerbungsverfahren nach.

                          Zur Sicherstellung eines kontinuierlichen Dienstbetriebs ist eine Teilung in mehrere Teilzeitstellen ausgeschlossen.

                          Auf das Auswahlverfahren findet der Gleichstellungsplan des Kreises Euskirchen Anwendung. Bewerbungen von schwerbehinderten und gleichgestellten Menschen berücksichtigen wir entsprechend den Zielsetzungen des Schwerbehindertenrechts.

                          Für weitere Informationen stehen Ihnen Herr Ramolla (02251/15 454) oder Frau Zingsheim (02251/15 455) gerne zur Verfügung.

                          Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal bis zum 17.07.2022.

                           
                           
                           
                          Logo FamAG
                           

                           

                          Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung